Home · Dorothe's Jazz Serenaders · Swingtime Syncopators · Harald Hertel's Jass Tigers · Auftritte · Hörproben · Links · Weiteres · Forum · Kontakt
 
Basin Street

traditioneller Jazz der 20er und 30er Jahre aus Berlin

New Orleans - Dixieland - Swing

Dorothe's Jazz Serenaders

Dorothe's Jazz Serenaders

New Orleans bis Dixieland,
der Ursprung des Jazz

zur Band

Swingtime Syncopators

Swingtime Syncopators

dezenter Swing,
Tanzen erwünscht

zur Band

Harald Hertel's Jass Tigers

Harald Hertel's Jass Tigers

The Roaring Twenties,
Hot Jazz zum Tanzen

zur Band

öffentliche Auftritte

öffentliche Auftritte

Jazz live
in Berlin und anderswo

zu den Terminen


über basinstreet.de

Die wahre Basin Street liegt in New Orleans, der ersten Hochburg des Jazz zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Namen zahlreicher Straßen und Plätze dieser Stadt finden sich in Titel oder Text vieler Stücke des traditionellen Jazz wieder. Eines der bekanntesten ist der Basin Street Blues aus dem Jahr 1928. Er gehörte zum Standardrepertoire fast jeder Band aus der Zeit des New Orleans Jazz und Dixieland bis hin zum Swing in den 30er und 40er Jahren.

Auf dieser Web Site, der virtuellen Basin Street, stellen sich drei Bands aus Berlin vor, die den traditionellen Jazz pflegen.

Dorothe's Jazz Serenaders geben in klassischer Besetzung den Stil der späten 20er Jahre wieder, den man, wenn auch nicht streng wissenschaftlich, als New Orleans Jazz bezeichnen kann. Experten würden auch von Dixieland reden, dieser hört sich aber in seiner Urform deutlich archaischer an als der sog. Revival Dixieland, der in den 40ern entstand und heute von den meisten Dixieland Bands gespielt wird. Seinen Anfang nahm auch dieser Stil mindestens 20 Jahre früher. Letztlich läßt sich über die Entwicklung des Jazz endlos diskutieren ...

Die Swingtime Syncopators spielen in kleiner Besetzung den Jazz, der in den 30er und 40er Jahren aktuell war, den Swing. Dies war auch die Zeit der großen Orchester, jedoch bildeten sich quasi als Kontrast mindestens ebenso viele kleine Bands, auch Combos genannt. Der vorgegebenen Arrangements überdrüssig, die das Zusammenspiel in der Big Band erfordert, können die Musiker hier in erster Linie improvisieren, wie es dem Grundgedanken des Jazz entspricht.

Übrigens, mit der letzten Weltwirtschaftskrise im Jahre 1929 begann das Zeitalter des Swing ...

Während die vorgenannten Bands seit dem letzten Jahrhundert die Berliner Jazz-Szene bereichern sind Harald Hertel's Jass Tigers eine Gründung des 21. Jahrhunderts. Ihr Stil ist fast 100 Jahre früher angesiedelt, in den wilden 20ern. Entsprechend antiquiert ist auch die Schreibweise, Jass statt Jazz, wie in der Anfangszeit dieser Musik üblich.

Zum Jazz darf getanzt werden, schließlich enthielt seinerzeit die Tanzmusik viele Elemente des Jazz. Spätestens seit der letzten Jahrhundertwende hat sich in Berlin eine Swing-Tanzszene etabliert. Weit verbreitet ist der Lindy Hop, der von mehreren Tanzschulen angeboten wird, auch bieten die meisten Auftrittsorte der Bands genügend Platz zum Swing tanzen. Inzwischen hat in Berlin auch der Balboa Fuß gefasst. Dieser recht flotte Stil kann auch gut zu Dixieland getanzt werden. Die Musiker, darunter auch Swing- und Jive-Tänzer, sind jedesmal erneut darüber erstaunt, welche waghalsigen Figuren zu ihrer Musik getanzt werden, wenn ein Grüppchen Swing Fans vorbeikommt, um die neuesten Schritte zu den Klängen einer Live Band vorzuführen.

siehe auch "Stichworte zum Jazz"

Berlin, Mai 2016 - HM


traditioneller Jazz in Berlin · New Orleans, Dixieland · Swing, Musik zum Tanzen · Hot Jazz, auch zum Tanzen · öffentliche Auftritte - Jazz live · Links und Partner · nicht nur Jazz · Kontakt zur Basin Street · über die Basin Street
TOP